Die Erewhon Navy (EN) oder Erewhon System Navy ist die Raumflotte der Republik Erewhon

Schiffe der Erewhon Navy tragen das Kürzel ENS vor dem Namen


Kommandostruktur

Über die Kommandostruktur der EN ist nichts bekannt.

Während der Mitgliedschaft in der Manticoranischen Allianz dienten Offiziere der EN auf verschiedenen Posten, Stationen und Schiffen in den Allianzflotten und erewhonische Kadetten wurden an der manticoranischen Flottenakademie auf Saganami Island ausgebildet.


Organisation

Die EN ist in erster Linie eine Systemverteidigungsnavy, die den erewhonischen Raum schützt, die umliegenden Systeme überwacht und Polizeiaufgaben wahrnimmt. Ihr Schwerpunkt liegt auf leichten Einheiten, allerdings rüstete sich Erewhon genau wie alle anderen Sternnationen in der Nachbarschaft Havens für einen möglichen Konflikt mit der Volksrepublik. Zu Beginn des Krieges war die EN die zwotstärkste Navy der Allianz. Mit dem rasanten Ausbau der Grayson Space Navy rutschte sie auf Rang Drei.

Neben dem Erewhon System schützt die EN auch den Erewhonischen Wurmlochknoten und übernahm während der Mitgliedschaft Erewhons in der Manticoranischen Allianz auch den Schutz des Hennesey Terminus des Manticoranischen Wurmlochknotens.

Im Ersten Havenkrieg fungierte die ENS bis auf kleinere Detachements hauptsächlich als Wachverband für das Heimatsystem und die umliegenden Systeme, stellte aber auch Einheiten zur Sechsten und Achten Flotte sowie diversen Wachverbänden ab.

Aufgrund der geringen Bedrohung des Erewhon Sektors durch die VFH rüstete die EN ihre Schiffe nur langsam auf aktuelle Allianztechnologie um und war daher auch nicht in der Lage, die neuesten Allianz-Mehrstufenraketen zu nutzen. Für die reine Systemverteidigungsfunktion war das auch nicht notwendig. Beim Austritt Erewhons aus der Allianz fehlten die letzten Ergebnisse des Projekts Geisterreiter, die LAC-Atommeiler, die Beta-Quadrat-Emitter und die fortgeschrittene Mehrstufenraketentechnologie. Allerdings verfügt die ENS ansonsten über die aktuellste Allianztechnologie des Jahres 1914 PD inklusive der frühen Gravimpulssender und verbesserten Trägheitskompensatoren. Der Allianz-Technologie des Jahres 1920 PD hinkt die erewhonische Technik allerdings bereits wieder hinterher.


Operationsverbände


Stärkeabschätzung

Die EN verfügt zwar über einige Wallschiffe solarischer Herkunft, allerdings konzentriert sie sich auf leichte Einheiten für den System und Handelsschutz. 1919 PD verfügte Erewhon über die drittstärkste Flotte der Allianz.

Angesichts der immer stärker hervortretenden Dominanz der Gondellegerdesigns und Mehrstufenraketen begann die EN 1920 PD mit der Modernisierung und der Erweiterung ihrer Verbände.


Uniformen

Ränge

Siehe Dienstränge der ENS


Besonderheiten

Erewhonische Dreadnoughts sind kleiner als ihre manticoranischen oder havenitischen Gegenstücke. Außerdem befinden sich noch keine Gondelleger im erewhonischen Schlachtwall.

Erewhonische Werften waren bis zum Ausbruch des Zwoten Havenkrieges nicht in der Lage, Wallschiffe zu bauen, diese wurden von außerhalb gekauft, während Erewhon selbst einige leichte Schiffsdesigns herstellte. Hauptlieferant für Wallschiffe war bis zum Beitritt zur Allianz Technodyne Industries of Yildrun, aber auch ehemals havenitische Designs und einige manticoranische Designs sind Teil der EN.

1920 PD plante Erewohn zusammen mit dem Maya Sektor die Entwicklung eigener Mehrstufenraketen, den Bau von gondellegenden Wallschiffen sowie leichterer Einheiten - ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit sind die Marksman- und die Warrior Klasse.


Raumschiffsklassen

Geordnet nach Indienststellungsreihenfolge von links nach rechts ("alt" -> "neu")

LAC-Träger In Entwicklung
Gondel-Superdreadnoughts In Entwicklung
Superdreadnoughts Unbekannt
Dreadnoughts Victoria Regina
Schlachtkreuzer Unbekannt
Schwere Kreuzer Unbekannt
Leichte Kreuzer Marksman
Zerstörer unbekanntes Design vergleichbar mit der manticoranischen Culverin Klasse | Warrior
Leichte Angriffsboote Unbekannt
Arsenalschiffe/Raketenträger Masquerade
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.