Honor Harrington Wiki
Advertisement

Die Erste Meyerdahl-Welle ist die erste genetische Manipulation, die entwickelt wurde, um Menschen anpassungsfähiger an Hochschwerkraftwelten zu machen. (HH7)

Es gab tatsächlich vier verschiedene Modifikationen. Der Harrington Clan stammt von Kolonisten ab, die die Meyerdahl-Beta-Modifikationen erhalten hatten, so wie etwa fünfundzwanzig Prozent der menschlichen Bevölkerung von Sphinx. (HH9)

Die Modifikation war zwar erfolgreich, jedoch gehören ihre Träger überproportional zu den Menschen, bei denen die Regenerationstherapie nicht anschlägt. (HH7)


Aufbau[]

Ganz allgemein zielte die Meyerdahl-Modifikation darauf ab, den Körper und den Metabolismus von Menschen so zu verändern, dass sie die Umweltbedingungen von Hochschwerkraftwelten (wie dem namensgebenden Meyerdahl) verkraften können, ohne dabei in ihrer Statur "trollähnlich" zu werden. Zu diesem Zweck wurden vor allem der Muskeltonus aufgewertet, die Knochenstruktur verstärkt und das Herz-Kreislauf-System "übertaktet". Ein Empfänger der Meyerdahl-Modifikation sieht aus wie ein ganz normaler Mensch, aber er ist stärker, seine Kochen sind dichter und stabiler und er verträgt Schwerkraftveränderungen besser als ein nicht modifizierter Mensch.

Der Nachteil der Modifikation besteht in einem deutlich erhöhten Kalorienbedarf, um diesen hochgezüchteten Metabolismus am Laufen zu halten. Ein Träger dieser Modifikation kann Nahrungsentzug deutlich schlechter aushalten und verhungert schneller. (HH7)


Beta[]

Die Beta-Version der Meyerdahl-Modifikationen enthält zusätzlich einen sogenannten "IQ-Enhancer", dem allerdings die aggressiven Nebenwirkungen zu fehlen scheinen, die die "Supersoldaten"-Modifikationen auf Alterde betrafen. Die meisten der Harrington-Nachkommen von Meyerdahl-Beta-Empfängern rangieren bei Intelligenztest höher als 99 Prozent aller Getesteten, mit nur drei bekannten Nachkommen unter der 95 Prozent Marke.

Die Winton-Modifikation beinhaltete eine ähnliche IQ-Verbesserung. (HH9)


Harrington Genom[]

Unbekannt vom Rest der Menschheit hat das Mesanische Alignment die Meyerdahl-Modifikation offenbar insgeheim weiterentwickelt, mit dem Ziel, den wirklich perfekten Supersoldaten und Flottenoffizier zu erschaffen. Außerdem platzierte das Alignment die Abkömmlinge dieser Weiterentwicklung auf Meyerdahl, um dort die weitere Entwicklung zu beobachten und in die gewünschte Richtung zu steuern. Das Harrington Genom ist von der Meyerdahl-Modifikation praktisch nicht zu unterscheiden - seine Träger sind an Hochschwerkraftwelten angepasst, stärker und intelligenter als der Durchschnitt, aber hinzu kamen Eigenschaften wie Charisma, Führungsqualitäten und auch Skrupellosigkeit, die aus Sicht des Alignments besonders wünschenswert für Kommandooffiziere sind. Zum Leidwesen des Alignments zeichnete sich lange Zeit kein "vielversprechender Kandidat" für die weitere Entwicklung ab und mit der Abwanderung der Harringtons nach Sphinx wurde das Genom "aufgegeben"... was das Alignment im Jahr 1922 PD angesichts der Leistungen Honor Harringtons zutiefst bedauern dürfte.

Advertisement