Honor Harrington Wiki
Advertisement
Erste Schlacht von Barnett
Teil von: Erster Havenkrieg
Battlesign RMN vs RHN PN.png
Datum 1914 PD
Ort Barnett System
Grund Unternehmen Butterblume
Ausgang Alliierter Sieg
Territorium Volksrepublik Haven
Konfliktparteien
Royal Manticoran Navy
Grayson Space Navy
Erewhon Navy
Volksflotte von Haven
Befehlshaber
Admiral White Haven Bürger Admiral Alec Dimitri
Truppenstärke
Achte Flotte
* 73 SD/SD-P
* 17 DN
* 17 CLAC
** 1500 LACs
* ? BC
* ? CA
* ? CL
* ? DD
* 12 SD/DN
* 10 BB
* 20-30 BC
* 46 CA + CL
* 30-40 DD
* 30-40 Raumforts
* 700 LACs
* Raketengondeln
Verluste
Keine Gesamter Wachverband

Die Erste Schlacht von Barnett war eine im Jahr 1914 PD erfolgte Auseinandersetzung während des ersten Havenkrieges zwischen der Royal Manticoran Navy, der Grayson Space Navy und der Erewhon Navy auf der einen und der Volksflotte von Haven auf der anderen Seite. (HH11)


Vorgeschichte[]

Nach dem havenitischen Unternehmen Ikarus hatte die Allianz ihre Offensive zeitweilig eingestellt. Die Volksflotte von Haven hatte die Initiative vorübergehend zurückgewonnen und die Allianz war gezwungen, ihre Schiffe zu Verteidigungsaufgaben abzustellen. Dadurch wurde die Achte Flotte zu einer strategischen Reserve, die permanent im System von Trevors Stern stationiert war und von dort aus die havenitische Flottenbasis im Barnett System bedrohte, gleichzeitig aber als Reserve für die Verteidigung von Trevors Stern und über das Wurmloch für das Manticore System und alle anderen Termini des Manticoranischen Wurmlochknotens fungierte. Damit war die Achte mehr oder weniger ein "Papiertiger" geworden.

Die manticoranische Admiralität nutzte die Zeit, um die Achte mit den neu entwickelten Waffensystemen und Schiffen auszurüsten, die aus Projekt Geisterreiter hervorgegangen waren und bereitete sich auf die Wiederaufnahme der Offensive vor. In der Zwischenzeit musste die Volksflotte beschäftigt werden und der Erste Raumlord nahm an, dass Haven als nächstes auf die wichtige Satellitenwerft von Grendelsbane Station marschieren würde. Die Allianz bemühte sich daraufhin nach Kräften, Haven zu einer Fehlaufstellung seiner Kräfte zu verleiten - als die Volksflotte mit ihrem Angriff im Süden der Allianz begann, schlug die Achte Flotte um Barnett herum zu und zerschlug die havenitischen Linien.

Schlachtordnung[]

Royal Manticoran Navy / Grayson Space Navy / Erewhon Navy[]


Volksflotte[]

  • Wachverband Barnett - CO Bürger Admiral Alec Dimitri
    • 12 Superdreadnoughts und Dreadnoughts
    • 10 Schlachtschiffe
    • 20 - 30 Schlachtkreuzer
    • 46 Schwere und Leichte Kreuzer
    • 30 - 40 Zerstörer
    • 40 - 45 Raumforts
    • 700 LACs
    • Raketengondeln und Minen in der Umlaufbahn um Enki


Schlachtverlauf[]

Admiral White Haven griff das Barnett System mit der gesamten Achten Flotte an, in der Annahme, dort auf starke feindliche Verbände zu treffen - in der Vergangenheit war das System immer weiter verstärkt worden, um als "Bollwerk" gegen die Achte Flotte zu dienen, obwohl die havenitische Regierung davon ausging, das System langfristig zu verlieren. Esther McQueen hatte diese "Zitadellen-Doktrin" allerdings beendet und einen Großteil der dort stationierten Schiffe abgezogen und der Zweiten Flotte und den anderen havenitischen Angriffsverbänden zugeteilt. Somit waren die Haveniten deutlich in der Unterzahl.

Nichts desto Trotz glaubte der havenitische Befehlshaber daran, der Allianz zumindest schwere Verluste zufügen zu können - bis zu dem Moment, an dem die Achte Flotte auf eine Distanz von 15 Millionen Kilometern drei massive Raketensalven abfeuerten.

Die erste Salve attackierte die Wallschiffe des Wachverbandes, die zweite stürzte sich auf die leichteren Schiffe, während die dritte in der Kreisbahn um Enki detonierte und jeden Satelliten und jede Raketengondel im Orbit vernichteten. Unmittelbar nach den Raketenschlägen griffen die manticoranischen LACs der Shrike und Ferret Klasse die noch vorhandenen havenitischen Schiffe an und verwandelten sie in Wracks.

Innerhalb von wenigen Minuten wurde der gesamte havenitische Wachverband zerstört oder außer Gefecht gesetzt.

Admiral White Haven forderte daraufhin die Kapitulation des Systems und aller überlebenden havenitischen Einheiten. Angesichts der völligen Unterlegenheit kapitulierte Bürger Admiral Dimitri mit seinem gesamten Kommando.

Verluste[]

RMN / GSN / ESN[]

  • keine


Volksflotte[]

  • Der gesamte Wachverband wurde entweder zerstört oder kapitulierte


Nachspiel[]

Die Schlacht von Barnett eliminierte die unmittelbare Bedrohung für Trevors Stern und war der endgültige Auftakt für einen Sturmlauf quer durch die Volksrepublik in Richtung Haven. Die Volksflotte hatte der Achten Flotte nichts entgegenzusetzen und war nicht einmal annähernd in der Lage, effektiven Widerstand zu leisten.

Unternehmen Butterblume und die nachfolgende Offensive Richtung Haven brach der Volksflotte praktisch das Rückgrat. Die Offensive kam erst zum Stehen, als infolge von Unternehmen Hassan ein Regierungswechsel im Sternenkönigreich erfolgte und die neue Regierung High Ridge das havenitische Waffenstillstandsangebot annahm.



Operationen des Ersten Havenkrieges
Perseus | Alliierte Gegenoffensive | Trevors Stern Offensive | Versteckpferd | Dolch
Silesia | Elysäische Navy | Ikarus | Scylla | Eiserne Ration | Butterblume
Schlachten des Ersten Havenkrieges
Talbot | Poicters | Casca | MGX-1403 | Yalta | Air | Hancock Eins | Seaford Eins | Jelzin Drei | Chelsea | Mendoza
Nightingale Eins | Minette Eins | Jelzin Vier | Candor | Minette Zwo | Nightingale Zwo | Tylers Stern | Schiller
Selker-Riss | Seabring Eins | Seabring Zwo | Trevors Stern | Micah | Adler Eins | Adler Zwo | Adler Drei
Hancock Zwo | Seaford Zwo | Zanzibar Eins | Alizon Eins | Basilisk Zwo | Seabring Drei | Cerberus
Elric | Solway | Treadway | Barnett Eins | MacGregor | Hyacinth
Advertisement