Honor Harrington Wiki
Advertisement
Home Fleet
- Sternenkönigreich von Manticore -
- Sternenimperium von Manticore -
Navy:Royal Manticoran Navy
Aktivierung:vor 1850 PD
Kommandierender Offizier:Sebastian D'Orville (1901 - 1903 PD)
James Webster (1905 - 1915 PD)
Sebastian D'Orville (1916 - 1921 PD)
Honor Harrington (1921 PD)
Allen Higgins (1921 PD - )
Flaggschiff:HMS King Roger
HMS Invictus
HMS Imperator
HMS Inconceivable
Stärke:>100 Wallschiffe plus Abschirmeinheiten
Einsätze:Permanente Systemverteidigung
Schlachten:Erste Schlacht von Manticore 1921 PD

Zwote Schlacht von Manticore 1921 PD

  

Die manticoranische Home Fleet ist die Schutzflotte für das Hauptsystem des Sternenkönigreichs von Manticore beziehungsweise des Sternenimperiums von Manticore und die größte Raumflotte unter manticoranischer Flagge.

Geschichte[]

Die "Manticore System Navy", aus der später die Royal Manticoran Navy werden sollte, wurde bereits vor der Ankunft der Kolonisten vom Manticore-Trust gegründet und bestand zu diesem Zeitpunkt aus einigen leichten Fregatten zum Schutz des Systems vor Squattern. Während ihrer Zeit als Systemflotte und in den Anfangsjahren der RMN existierten keine unabhängig operierenden Flotten außerhalb des Systems.

Die Entdeckung des Manticoranischen Wurmlochknotens sicherte die Zukunft der Kolonie, schuf aber auch neue militärische Anforderungen. Die Benennung "Home Fleet" für den wichtigsten Verband der RMN wurde erst geläufig, als das Sternenkönigreich damit begann, unabhängige Verbände außerhalb des Heimatsystems einzusetzen. Die ersten manticoranischen Dreadnoughts wurden 1655 PD zusammen mit zwölf Schlachtschiffen in Dienst gestellt und gehörten ausnahmslos zur Home Fleet.

Mit dem Flottenbauprogramm König Rogers III. wuchs die Stärke der RMN um ein Vielfaches, folglich erlebte auch die Home Fleet ein zuvor nie dagewesenes Wachstum.

1900 PD besaß die Home Fleet einen Schlachtwall aus 16 Superdreadnought-Geschwadern[1], also 128 Superdreadnoughts. Hinzu kamen mehrere Dreadnought-Geschwader und Abschirmeinheiten - Insgesamt also mehrere hundert Schiffe.

Erster Havenkrieg[]

Zu Beginn des Ersten Havenkrieges wurden vier SD-Geschwader der Home Fleet nach Jelzins Stern geschickt, um der havenitischen Angriffsspitze unter Admiral Parnell eine Falle zu stellen - Details siehe Dritte Schlacht von Jelzin.

Im weiteren Kriegsverlauf diente die Home Fleet weiterhin als Schutzverband für das Manticore System und als strategische Reserve für die Offensivverbände der Allianz. Nach der Eroberung von Trevors Stern System durch die Allianz wurden Teile der Home Fleet an die Front verlegt, da die direkte Bedrohung des Heimatsystems durch den Wurmlochknoten beseitigt war.

Zwischenkriegszeit[]

In der Zwischenkriegszeit wurde die Home Fleet wie die gesamte RMN stark verkleinert und büßte ihre taktische Flexibilität größtenteils ein. Sämtliche gondellosen Superdreadnoughts wurden ersatzlos als "überflüssig" außer Dienst gestellt und ein Großteil der vorhandenen neuen Podnoughts in der Home Fleet konzentriert.

Zweiter Havenkrieg[]

Mit dem Wiederaufflammen der Kämpfe und nach der Vernichtung von Grendelsbane Station wurde die Home Fleet zur größten Flotte der RMN - vor allem, was den Anteil an Podnoughts betrifft. Da Manticore die Home Fleet nach dem Verlust seines Schiffsbauprogramms nicht aus eigener Kraft verstärken konnte, wurden graysonitische Podnoughts zur Unterstützung abgestellt. Nach dem Beitritt des Andermanischen Kaiserreichs zur Allianz wurden mehrere Geschwader andermanischer Podnoughts auf manticoranische Standards aufgerüstet und ebenfalls zur Home Fleet überstellt.

1921 PD verfügte die Home Fleet über einen Schlachtwall aus 42 Podnoughts der Medusa, Invictus, Harrington und Adler Klasse sowie 48 gondellosen Superdreadnoughts.

Die Home Fleet wurde 1921 PD in der Schlacht von Manticore innerhalb von 11 Minuten ausradiert, der Flottenkommandant, Flottenadmiral Sebastian D'Orville, fiel an Bord seines Flaggschiffes HMS Invictus.

Nach der Vernichtung der Home Fleet wurde die Achte Flotte unter dem Kommando von Admiral Honor Harrington, die eigentlich die Offensivflotte der Allianz darstellte, mangels Alternativen bis zur Aufstellung neuer Schutzverbände zur Home Fleet ernannt.

1922 PD waren die benötigten Schiffe in Dienst gestellt und die neue Home Fleet übernahm unter dem Kommando von Admiral Allen Higgins den Schutz des Systems.

Kommandierende Offiziere[]

Die komandierenden Offiziere der Home Fleet tragen den Sonderrang "Flottenadmiral" - dieser Rang kennzeichnet ihre Position als Kommandeur der wichtigsten Flotte der RMN.

Referenzen[]

  1. 4 Geschwader entsprachen einem Viertel des verfügbaren Schlachtwalls (HH3)
Advertisement