Honor Harrington Wiki
Advertisement


Jarmon.jpg
Name: Jarmon Klasse
Typ: Schwerer Kreuzer
Zugehörigkeit: Silesian Confederate Navy
Einführung: 1884
Dienstzeit: 1884 - 1930 PD
Vorgänger: Telmach Klasse
Masse: 268.250 t
Länge: 501m
Breite: 61m
Höhe: 51m
Beschleunigung: 408,8 Gravos (militärischer Schub)
511 g (Volllast)
Crew: 750
- 128 Offiziere
- 622 Mannschaften
Energiesystem: 2 Typ 831 Grav Core Fusionsreaktoren
Elektronik: Typ 167 Mod.I Gravsensoren
Typ 937 Mod.I Phasenradar
Typ 215 Lidar
Typ 789(36) Feuerkontrollsystem
Typ 756(14) Abwehr-Kontrollsystem
Bewaffnung: 36 Typ 309 Raketenwerfer
* 2x3 (Jagdbewaffnung)
* 2x15 (Breitseite)
10 Laser
* 2x2 Typ 422/40 Laser (40cm) (Jagd)
* 2x3 Typ 416/32 Laser (32cm) (Breitseite)
14 Typ 334 Antiraketenwerfer
* 2x3 (Jagdbewaffnung)
* 2x4 (Breitseite)
18 Typ 469/12 Schnellfeuer Lasercluster
* 2x4 (Jagdbewaffnung)
* 2x5 (Breitseite)
Magazinladung: 720 Typ 57 Mod.II Raketen
672 Typ 74 Antiraketen
8 Typ 674 Mod.IV Schlepp-Täuschkörper
Beiboote: 4 Typ 868 Kutter
3 Typ 873 Mod.II Atmosphärenshuttles

Die Jarmon Klasse war eine Klasse Schwerer Kreuzer im Dienst der Silesian Confederate Navy. (JIR3)


Geschichte[]

Der Jarmon-Klasse-Kreuzer ist der neueste Versuch der Konföderation einen echten Anti-Piraterie-Kreuzer zu bauen, der für lange Patrouillen optimiert ist, mit großen Magazinen und beeindruckendem Wurfgewicht bei den Raketen. Es ist der erste silesianische Schwere Kreuzer, der mehr als eine viertel Million Tonnen masst. Die Jarmons sind damit schwerer als das Telmach-Design und haben eine ausgewogenere Mischung aus Strahlenwaffen und Raketen, obwohl die Raketen und deren Gefechtsköpfe denen Leichter Kreuzer entsprechen.

Das Design spiegelt Erfahrungen mit der Wroclaw Klasse wider: während es eine Breitseite von 15 Werfern aufweist, fast doppelt so viel wie ein manticoranischer Star Knight, entspricht das Kaliber dem von Zerstörern. Die Absicht ist, gegen kleinere Ziele überlegene Salven aufzubieten, während die Kosten durch die Nutzung der gängigen Typ 57 Rakete minimiert werden. Gegen einen anderen Schweren Kreuzer ist eine Jarmon mit dem unerfreulichen Problem konfrontiert, nur sehr schwer Seitenschild und Panzerung durchdringen zu können. Dafür ist das massive Wurfgewicht gegen Leichte Kreuzer und kleinere Ziele, die einen Großteil der beabsichtigten Ziele bilden, ein erheblicher Vorteil. Verstärkt wird dieser noch durch die wirklich geräumigen Magazine, vor allem in den Breitseiten.

Obwohl sehr gut für Anti-Piraterie-Aktionen in der Konföderation geeignet, stand das Flotten-Planungskommando der SCN den Jarmons bestenfalls lauwarm gegenüber. Auch wenn die Konföderation in über einem Jahrhundert keinen "heißen" Schießkrieg mit einer anderen Macht auszutragen hatte, musste sich die SCN auf genau so einen vorbereiten, und die Jarmon ist letztendlich eher ein Zerstörer mit hyperaktiven Drüsen als ein echter Schwerer Kreuzer.

Die Royal Manticoran Navy hat eine Handvoll Jarmons in Aktion gesehen und daraufhin alle vergleichbaren Designstudien (basierend auf Leichten Kreuzern) in den Wind geschlagen. Die sich immer weiter verschärfenden Spannungen mit der Volksrepublik Haven machten es sowieso unwahrscheinlich, dass das Sternenkönigreich sich den Luxus leisten würde, spezialisierte Anti-Piraterie-Kreuzer für den Einsatz in Silesia zu bauen.

Einsatzdoktrin[]

Im Einsatz verhalten sich Jarmons eher wie sehr große Zerstörer denn als Schwere Kreuzer. Mit Waffen im Zerstörer-Kaliber und davon vielen, muss der Kommandant eines solchen Schiffes sehr bedacht sein, wenn er sich mit etwas in seiner Größe anlegt. Zudem bedeutet die große Breitseite, dass die Silesianer bei der Hüllenpanzerung sparen mussten und hinzu kommen Seitenschilde, die mit denen der meisten Leichten Kreuzer und Zerstörer anderer Flotten vergleichbar sind.


Erwähnenswerte Schiffe und Schlachten[]

Sehr wenige Gefechte, in denen Jarmons auf etwas feuerten, neigen dazu, wirklich bemerkenswert zu sein. Bei einem Zerstörer oder kleineren Ziel, kann eine Jarmon erwarten, mehr als die Hälfte ihrer Breitseite durch zu bringen, einfach nur aufgrund der schieren Anzahl an Werfern. Wenn sie dagegen mit etwas konfrontiert ist, dem sie nicht weh tun kann, vermeidet sie üblicherweise das Gefecht wo immer möglich. (JFS2)


Bekannte Einheiten[]

  • SCNS Brinkman
  • SCNS Gosset
  • SCNS Hara
  • SCNS Jarmon
  • SCNS Libau
  • SCNS Lutrell
  • SCNS Magyar
  • SCNS Sarah
  • SCNS Schiller
  • SCNS Sigma
  • SCNS Trellis
  • SCNS Tyler's Star
  • SCNS Zoraster


Verbleib[]

Die Klasse war - wie alle silesianischen Schiffsklassen - technisch veraltet, obwohl ihre vorgesehene Lebensdauer bis 1930 PD projektiert war.

Es ist anzunehmen, dass die Klasse nach der Aufteilung der Konföderation zwischen dem Sternenimperium von Manticore und dem Kaiserreich Anderman komplett außer Dienst gestellt wurde oder baldmöglichst wird, da selbst die noch vorhandenen veralteten schweren Kreuzer der RMN und KAM technisch sehr viel leistungsfähiger sind und die Systemsicherung verstärkt von modernen Leichten Angriffsbooten übernommen wird.



Silesianische Schiffsklassen
Cheslav | Gryf | Jarmon | Mazur | Niering | Olleruf
Silesia | Telmach | Vogel | Wroclaw
Advertisement