Die Republik San Martin war eine Ein-System-Nation im Trevors Stern System. Sie befand sich auf dem gleichnamigen Planeten San Martin.


Bevölkerung

Der Planet San Martin ist einer der Planeten mit der höchsten Schwerkraft, der jemals von Menschen besiedelt wurde. Praktisch alle Bürger der Republik waren speziell an Hochschwerkraftwelten angepasste Dschinns. Aufgrund der toxischen Werte an Sauerstoff auf Meereshöhe liegen alle Siedlungen San Martins auf Hochplateaus und auf den Gebirgen des Planeten. Die planetare Sprache ist Spanisch, die Hauptstadt Ciudad San Marcos.


Geschichte

Die Republik San Martin existierte bereits vor 1585 PD - in diesem Jahr wurde der Manticoranische Wurmlochknoten entdeckt und vermessen, wobei ein Terminus im System von Trevors Stern lokalisiert wurde. 1590 PD, also nur fünf Jahre später, unterzeichnete die Republik das Terminus-Abkommen mit Manticore, in dem die Besitzverhältnisse bezüglich des Terminus geregelt wurden.

Um 1750 PD folgte San Martin wie viele Welten des Haven-Sektors dem Wirtschaftskurs der Republik Haven und initiierte Wohlfahrtsprogramme, allerdings ohne eine vergleichbare Wirtschaft zu besitzen. Infolgedessen geriet der Haushalt in Schieflage und San Martin stand vor dem Bankrott. In den Wahlen von 1751 ergriff eine Koalition aus radikalen Splitterparteien die Macht und verstaatlichte 1752 PD den Wurmlochterminus unter Missachtung des Abkommens von 1590, was zu einer militärischen Reaktion Manticores und zum San-Martin-Krieg führte, einem kurzen, bemerkenswerten Konflikt, in dem insgesamt 17 Menschen starben und weniger als 60 verwundet wurden. Nach dem kurzen Krieg konnte San Martin - auch dank der für die San Martinos überraschend milden Forderungen Manticores - durch wirtschaftliche und politische Reformen seine Probleme relativ schnell lösen und schaffte es in den nächsten 30 Jahren sogar, nach Manticore zur zweitprosperierendsten Wirtschaftsmacht des Haven-Sektors zu werden.

Die Wirtschaftskraft und Prosperität der Republik San Martin weckte leider auch Begehrlichkeiten - die mittlerweile zur Volksrepublik Haven pervertierte Republik Haven begann 1846 PD mit der Umsetzung des DuQuesne-Plans und rückte in den folgenden Jahrzehnten langsam, aber unerbittlich auf San Martin vor. San Martin war zwar wirtschaftlich stark, besaß aber weder die ökonomische noch die strategische Tiefe Havens und auch nicht dessen Militärmaschinerie und Reserven. In den Jahren vor 1880 kreiste die Volksrepublik die Republik San Martin durch Eroberung der umliegenden Systeme allmählich ein, während die San Martin System Navy sich auf das Unvermeidbare vorzubereiten versuchte und - auch mit manticoranischer Unterstützung - aufrüstete.

1883 war klar, dass die Volksrepublik innerhalb von 6 Monaten angreifen würde. Ein geplantes Abkommen - die Erweiterung des Terminus-Abkommens zu einem de facto Verteidigungsabkommen - zwischen Manticore und San Martin wurde durch den überraschenden Tod König Rogers III. am 7.Oktober 1883 verhindert. Wenige Wochen später, während die manticoranische Poiltik noch in Unordnung war, maschierte die Volksrepublik ohne Kriegserklärung auf Trevors Stern und eroberte das System trotz erbittertem Widerstand der San Martin Navy. (HoS) Präsident Hector Ramirez wurde gezwungen, die planetare Kapitulation zu unterzeichnen, bevor er während des folgenden Guerillakrieges "auf der Flucht" erschossen wurde. (HH7)

1911 PD eroberte die manticoranische Sechste Flotte unter dem Kommando von Admiral White Haven das System und den Planeten. (HH7)

Die Republik wurde wiedererrichtet und eine provisorische Regierung eingesetzt, die sich in den Folgemonaten äußerst lebhaft um die weitere Zukunft San Martins stritt, bis der totgeglaubte letzte Befehlshaber der San Martin System Navy, Jesus Ramirez aus havenitischer Gefangenschaft entkam, heimkehrte, von der begeisterten Bevölkerung zum Präsidentschaftskandidaten gewählt und in einem Erdrutschsieg die Wahlen gewann.

1914 PD ersuchte die Republik offiziell um Beitritt zum Sternenkönigreich von Manticore und Trevors Stern und der Planet San Martin wurde Teil des SKM. (HH9, HH10)

Der Beitritt der Abgeordneten von San Martin zum manticoranischen Parlament verzögerte sich indes bis zur nächsten offiziellen Wahl.

Regierung

Staatsoberhaupt der Republik war der Präsident. Die Regierung wurde vom Senat gebildet.

Bekannte Präsidenten

  • Hector Ramirez (– 1883 PD)
  • Präsidentenlose Zeit:
    • Havenitische Besatzung (1883-1911 PD)
    • Provisorische Regierung nach der Befreiung mit Gouverneur Winston Kershaw (1911-1914 PD)
  • Jesus Ramirez (1914 PD –)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.