Die manticoranische Reliant Klasse

Die Sultan-Klasse, ein havenitischer Schlachtkreuzer-Typ

Der Schlachtkreuzer (BC) ist eine schweres Kriegsschiff, das von den meisten großen Raumstreitkräften der Post-Diaspora-Ära eingesetzt wird. Schlachtkreuzer sind die größten Kriegsschiffe, die nicht Teil des sogenannten Schlachtwalls sind, sondern als eigenständig operierende Großkampfschiffe eingestuft werden.

Geschichte

Der Schlachtkreuzer ist ein Kriegsschiff, das häufig in Raumflotten ersten und zweiten Ranges eingesetzt wird. Schlachtkreuzer wurden entwickelt, um die Grenze zwischen mittleren und schwereren Einheiten zu überbrücken, da sie sowohl schnell als auch gut bewaffnet und gepanzert sind. Ihr Entwurf enthielt einige interne Unterteilungen und Redundanzen zum Schutz vor Kampfschäden, jedoch nicht so viel wie es bei Wallschiffen üblich ist. Ein Schlachtkreuzer besitzt tatsächlich intern eher einen kreuzertypischen Aufbau als einen wallschifftypischen. Ein Schlachtkreuzer ist so konzipiert, dass er alles übertrifft, was ihn einholen kann, und alles hinter sich lässt, was ihn übertrifft. Traditionell gingen die Designer davon aus, dass die Lebenserwartung eines Schlachtkreuzers gegen Wallschiffe kurz und die Kämpfe von Schlachtkreuzern gegen Schlachtkreuzer kurz und heftig sein würden.

Infolgedessen glaubte das manticoranische Bureau of Ships, es sei besser, mehr (und bessere) Raketen schneller abzufeuern und eine Energiebewaffnung einzubauen, die schwer genug ist, um die Eröffnungssalve eines Energiegefechts entscheidend zu machen. Der traditionelle RMN-Schlachtkreuzer trägt daher Raketenwerfer im Kreuzerkaliber in größerer Anzahl (und mit größeren Magazinen) als ein typischer schwerer Kreuzer auf einem Rumpf, der zwei- bis viermal so schwer ist wie der des Schweren Kreuzers. Neben einer schwereren Bewaffnung bietet diese zusätzliche Masse und dieses zusätzliche Volumen dem Schlachtkreuzer auch eine verkleinerte Version des Schutzschemas eines Wallschiffs mit stärkeren Seitenschilden und schwererer Panzerung als ein Kreuzer.

Die Rolle der Schlachtkreuzer konzentriert sich hauptsächlich darauf, schnelle und massive Raids zu führen und als schwere Abschirmeinheit zu dienen. Schlachtkreuzer sind ideale Handelsstörer, da sie den Feind dazu zwingen, eine unverhältnismäßig große Anzahl von im direkten Vergleich leichteren Kreuzern oder sogar Wallschiffeinheiten als Eskorten einzusetzen, um sich gegen die Überfälle zu verteidigen. In ähnlicher Weise werden Schlachtkreuzer beim Überfall auf ein System verwendet, da sie aufgrund ihrer Geschwindigkeit von jedem Schiff weglaufen konnten, das größer als sie ist, aber zugleich den Einsatz genau dieser größeren Schiffe als Wacheinheiten erzwingen. Schlachtkreuzer dienen auch als schweres Kampfelement und Flaggschiff für leichte Einsatzgruppen, sie dienen der "Show of Force" und der Überwachung eigener Systeme.

Bekannte Schlachtkreuzer-Klassen

Kaiserlich-Andermanische Weltraumflotte

Grayson Space Navy

Haven Navy

Silesian Confederate Navy

Solarian League Navy

Royal Manticoran Navy


Gondelleger

Die manticoranische Agamemnon Klasse

Die gondellegende Variante (Battlecruiser-Pod-Layer, BC-P) war ein experimenteller Schlachtkreuzerentwurf der Zwischenkriegsära, basierend auf einem Schlachtkreuzer-Rumpf, der modifiziert worden war. Wie bei den größeren Podnoughts werden hier in einem internen Hohlkern Raketengondeln gelagert, die über ein Schienensystem über das Heck ausgeworfen werden können. Die Agamemnon Klasse war ein frühes Beispiel für einen gondellegenden Schlachtkreuzer. (HH11)

Ursprünglich entworfen, um schnell große Stückzahlen an Gondellegern in Dienst zu stellen und die Salvendichte eines Schlachtwalls zu verstärken, erwiesen sich die BC-Ps als tödlich für jeden konventionell bewaffneten Gegner, doch gegen feindliche Gondelleger gerieten sie schnell an ihre Grenze. Ein BC-P kann jeden konventionellen Superdreadnought von weit außerhalb der feindlichen Reichweite vernichten und Kreuzer regelrecht auffressen, aber gegen einen Podnought ist sein Design einfach nicht stabil genug und besitzt nicht genug Ausdauer und aktive Abwehr. Nichtsdestotrotz sind BC-Ps äußerst effektive Schiffe für den Systemschutz in sekundären Systemen, für Handelsstörmissionen oder auch als Flaggschiff kleinerer Verbände und Einsatzgruppen.

Bekannte BC (P) Klassen

Kaiserlich-Andermanische Weltraumflotte

Grayson Space Navy

Royal Manticoran Navy


Überschwere Schlachtkreuzer (BC-L)

Nachdem das Konzept des gondellegenden Schlachtkreuzers sich als zu unflexibel erwiesen hatte, stand das Konzept des Schlachtkreuzers vor massiven Problemen. Wie alle konventionellen Schiffe war der gondellose Schlachtkreuzer in seiner vorhandenen Form eine obsolete Todesfalle geworden. Da das Grundkonzept aber immer noch überlegene Geschwindigkeit und Flexibilität mit Feuerkraft vereinte, musste der Schlachtkreuzer an die neue Gefechtsumgebung angepasst werden. Das Ergebnis war der überschwere Schlachtkreuzer, kurz BC-L, der sich tonnagemäßig eher an Schlachtschiffen orientiert. Mit diesem zwar gondellosen, aber an das Raketengefecht angepassten Plattform kehrte die RMN für ihre Schlachtkreuzer zu der ihnen schon immer zugedachten Einsatzrolle zurück.

Bekannte überschwere Schlachtkreuzer Klassen

Royal Manticoran Navy




Kriegsschiffklassifikationen
LACKorvetteFregatteZerstörerLeichter KreuzerSchwerer Kreuzer
SchlachtkreuzerSchlachtschiffDreadnoughtSuperdreadnought
PodnoughtLAC-TrägerQ-SchiffWallschiffStingshipArsenalschiff
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.