Honor Harrington Wiki
Advertisement

Der von Dr. Shigematsu Randhakrishnan im Jahre 1384 PD erfunde Trägheitskompensator wandelt Gravwellen, die in Wechselwirkung mit einem Schiff stehen, egal ob die künstlichen des Impellerantriebs oder die natürlichen des Hyperraums, in eine Schwerkraftsenke um, in welcher die Masseträgheit aufgehoben wird. Erst mit dem Trägheitskompensator kann die hohe Beschleunigung, die der Impellerantrieb oder die Warshawski-Segel ermöglichen, ausgenutzt werden - ohne ihn würde eine Besatzung diese Beschleunigung nicht überleben. Ein beschleunigendes oder abbremsendes Schiff innerhalb eines Kompensatorfeldes befindet sich im Zustand des freien Falles es sei den es erzeugt ein eigenes Schwerefeld. Die Leistung eines Kompensator hängt von zwei Faktoren ab, der Stärke der Gravwelle die das Schiff antreibt und das Raumvolumen welches von den Kompensatorfeld eingeschloßen wird. Die natürlichen Gravwellen des Hyperraumes sind um Größenordnungen stärker als die von Menschen erzeugten Gravwellen des Impellerantriebes, so ist die Beschleunigung unter Warshawski-Segeln in einer Gravwelle im Hyperraum wesentlich größer als im Normalraum. Ein kleines Schiff mit einem kleinem Kompensatorfeldvolumen kann bei gleicher Wellenstärke stärker Beschleunigen als ein großes Schiff mit einem großem Kompensatorfeldvolumen.

Kleinere Schiffe haben eine kleinere Masse, dies gilt insbesondere für Kriegsschiffe, deshalb wird umgangssprachlich die Leistungsfähigkeit des Trägheitskompensators an der Masse der Schiffe bemessen, dies führt desöfteren zu Verwirrungen warum denn ein Frachter ohne Fracht oder ein Superdreadnought mit leeren Munitonskammern nicht schneller beschleunigen kann als ein Frachter mit Fracht oder ein Superdreadnought mit vollen Munitionskammern.



Mögliche maximale Beschleunigung im Normallraum, Stand ca. 1905 PD
Masse Beschleunigung Kriegsschiff *¹ Beschleunigung Handelsschiff
< 8,5 mt 420 g 190 g
< 7 mt 450 g 207 g
< 4,5 mt 470 g 215 g
< 1,5 mt 500 g 230 g
< 500.000 t 520 g *² 240 g
< 80.000 t 550 g 253 g


  • ¹: 1 g = 9,81 mps²; Die Trägheitskompensatoren, die verhindern, dass die Crew bei der enormen Beschleunigung zerquetscht wird, sind bei Handelsschiffen nicht stark genug, um so hohe Beschleunigungswerte zuzulassen wie bei Kriegsschiffen.
  • ²: 520 g bedeuten 5101,2 m/sec/sec, d.h. die Geschwindigkeit eines Schiffes, das mit 520 g beschleunigt, nimmt jede Sekunde um 5,1 km/sec bzw. 18,3 Millionen km/h zu.
Advertisement