Honor Harrington Wiki
Advertisement

Allgemein[]

Die Zentralflotte ist das havenitische Gegenstück zur manticoranischen Home Fleet und mit dem Schutz des Planeten Haven und dem Haven System betraut.


Besonderheiten[]

Als einer der größten Flottenverbände sowohl in der Republikanischen Navy von Haven als auch der Volksflotte war die Zentralflotte lange Zeit das politisch heikelste Kommando im havenitischen Militär, da mit dem Kommando die Kontrolle über sämtliche Flotteneinheiten im havenitischen Zentralsystem verbunden ist. Der befehlshabende Offizier hat damit grundsätzlich die Möglichkeit, gegen Nouveua Paris und die havenitische Regierung selbst vorzugehen. Daher musste er also über das absolute Vertrauen der Regierung verfügen.

Für das Komitee für Öffentliche Sicherheit bedeutete dies aufgrund seines generellen Misstrauens gegen die Volksflotte, dass die Zentralflotte permanent strengstens überwacht werden musste. Das Flottenpersonal stand ständig unter Verdacht der Konspiration gegen die Regierung und musste alles vermeiden, was diesen Verdacht erhärten konnte. Dieses Klima der Angst führte dazu, dass das Kommandopersonal jede unabhängige Initiative einstellte und zu reinen Befehlsempfängern wurde. Das hatte zur Folge, dass die Flotte während des Leveler Aufstands 1911 PD untätig blieb aus Angst, man könnte sie verdächtigen, für die Aufständischen Partei zu ergreifen. (HHA1)

Als Kriegministerin Esther McQueen 1914 PD ihren Staatstreich versuchte stand die Zentralflotte unter dem Kommando von Bürgerin Admiral Amanda Graveson, mit Bürger Vizeadmiral Lawrence MacAfee als Stellvertreter. Obwohl Graveson in McQueens Pläne eingeweiht und verwickelt war, veranlasste das Informationschaos, das augenscheinliche Patt auf dem Planeten und die "auf Verdacht" erfolgte Vernichtung der Zentralflotten-Superdreadnoughts VFS Equality und VFS Sovereignty of the People durch Schiffe der Systemsicherheit Graveson nicht einzugreifen und die Zentralflotte blieb offiziell "neutral". (HHA3, HH9)

Bürger Admiral Thomas Theisman wurde bereits vor den Putschversuch von der DuQuesne Basis ins Haven-System beordert, um Admiral Gravesons abzulösen und das Kommando der Zentralflotte zu übernehmen, aber der als "unpolitisch" eingeschätzte Admiral nutzte diese Gelegenheit für seinen eigenen, erfolgreichen Putsch, der das Regime Oscar Saint-Just's zu Fall brachte und das Ende der Volksrepublik bedeutete. (HH9)

Im folgenden Bürgerkrieg wurden die Zentralfotte und Javier Giscard's Zwölfte Flotte zum Kern der gegenüber der provisorischen Regierung Eloise Pritchart's loyalen Raumstreitkräfte und der neuen Republikanischen Navy von Haven. (HH10) Die Zentralflotte war auch der erste havenitische Großverband, der vollständig auf die neuen Podnoughts umgerüstet wurde.

Nach dem gescheiterten Verzweiflungsangriff auf das Manticore System 1921 PD wurde die Zentralflotte in Erwartung des manticoranischen Gegenschlags massiv verstärkt. Allerdings war jedem klar, dass die Zentralflotte gegen das neue Apollo Feuerleitsystem keine Chance haben würde. Es ging faktisch nur noch darum, möglichst viele Schiffe zusammen zu ziehen, um die Royal Manticoran Navy dazu zu zwingen, die Achte Flotte entsprechend zu verstärken. Darüber erhoffte man sich einen Zeitgewinn, da sich die Lage im Talbott Quadranten zuspitze und es zu Zwischenfällen zwischen Einheiten der RMN und der SLN kam. (SAG1, SAG2)

Nach Gründung der Großen Allianz wurde die Stärke der Zentralflotte massiv reduziert, um Podnoughts für die Grand Fleet freizustellen. Der Schutz des Haven-Systems wurde verstärkt auf die gondelgestützten Systeme Moriarty und später Mycroft gestützt. Zudem lag das havenitische Hauptsystem außerhalb der Schlagdistanz der technisch zu diesem Zeitpunkt ohnehin unterlegenen Solarian League Navy beziehungsweise der zahlenmäßig nicht ausreichenden Mesan Alignment Navy, ein massierter Angriff war daher unwahrscheinlich. (HH12, HH13)


Flottenstärke[]

  • Schwankend


Referenzen[]

  1. Zahl resultierend aus der Tatsache, dass die zur Grand Fleet abgestellten 250+ Wallschiffe beinahe 70% der Flotte ausmachen
Advertisement